Fix: WordPress Gravatar macht E-Mail Adressen öffentlich

Gravatar LogoErstmal vielen Dank an die liebe Lena, die mich auf dieses Problem aufmerksam gemacht hat. Sie war es auch, die mich nun dazu gebracht hat, darüber einen eigenen Beitrag zu schreiben. Denn wir denken beide, das Problem ist nicht nur in meinem Fall vorhanden gewesen. Bestimmt suchen viele andere Webmaster auch nach Lösungen dafür. Und da man auf Google über dieses Thema so gut wie nichts passendes findet, starte ich nun mal diesen extra Beitrag.

Um folgende Problematik geht es hier:

Leider musste ich heute Gravatar (A Globally Recognized Avatar) wieder deaktivieren! Was mir sehr weh tut, da ich diese bunten Bildchen sehr mochte. Aber tatsächlich hat Gravatar in diesem Blog hier die angeblich nicht veröffentlichten E-Mail Adressen der Kommentierer als ALT=““ Text im Code angezeigt. Ich habe stundenlang nach einer Lösung gegoogelt, aber nichts passendes darüber gefunden. Also habe ich als einzige logische Lösung die Avatarbilder wieder deaktiviert und siehe da, die E-Mail Adressen sind nicht mehr im Quelltext sichtbar!

Auch das Installieren der Plugins “Avatar Privacy” und “FV Gravatar Cache” hat an dem Problem nichts geändert. Letzteres hat zwar die Gravatare erfolgreich in ein Cache Verzeichnis auf dem Server gespeichert und die IMG URL mit dem MD5 Hash vom Gravatar Server ersetzt, aber das verflixte ALT=““ Attribut mit der E-Mail Adresse war immer noch öffentlich im Code (Quelltext) einsehbar. 😥

Habt ihr eine Idee, wie man die Avatarbilder aktiv haben kann und die E-Mail Adresse nicht im Code auftaucht ? Oder hab nur ich dieses Problem mit Gravatar ? Weil normal ist das ja nicht, dass WordPress die E-Mail veröffentlicht.

Ich habe zwei Bekannte per E-Mail um Rat gefragt, die auch WordPress verwenden und sich in der Materie sehr gut auskennen. Martin hat mir bereits geantwortet und empfohlen, das Plugin “FV Gravatar Cache” zu testen. Leider hat es nicht geklappt (wie oben bereits beschrieben). Alex hat sich auch schon gemeldet und geschrieben, dass er seinen Code gecheckt habe und dort werden keine Mail-Adresse angezeigt. Daher ist es wirklich ein Problem bei mir. Leider kann er mir auf Anhieb nicht helfen und kann mir nur das bekannte WordPress-Forum ans Herz legen.

Desweiteren habe ich mein Problem auch in zwei Google+ Communities (BloggerNetzwerk und SEO auf Deutsch!) gepostet. Und auch schon die erste interessante Antwort erhalten. Hier ist sie: Gravatar „erzeugt“ ja keine <img> tags, sondern stellt lediglich URLs bereit. Dementsprechend kommt das ALT-Attribut anderswoher. Zum Beispiel aus einem Plugin oder dem aktiven Theme. (vielen Dank an Torben L. für die schnelle Response) Da alle meine Plugins auf dem neuesten Stand sind, liegt es wohl an meinem aktiven Theme, welches übrigens schon uralt ist und keine neue Version gibt.  😳

Erstmal vielen Dank für die vielen Tipps, die ich bekommen habe. Auch dir Martin vielen Dank für deine Mühe und den unzähligen E-Mails die wir wegen diesem Problem hin und her geschrieben haben. Dein letzter Vorschlag, die Plugins „Jetpack“ und „All in One SEO Pack“ zu deaktivieren brachte zwar keinen Erfolg. Doch die grundlegende Idee, dass es an einem installierten Plugin liegt, war letztendlich gar nicht so falsch. Durch die G+ Community „WordPress Deutschland“ in der ich auch das Problem ausführlich beschrieb, bekam ich nämlich folgende hilfreiche Antwort von Thomas S. „Die Email-Adresse im Alt-Attribut kommt nicht von WordPress und auch nicht von Gravatar. Du hast irgendein Plugin aktiviert, dass diese Funktion überschreibt. Schalte alle Plugins ab.“

Gesagt getan, ich deaktivierte zunächst alle Plugins. Und beim nächsten Aufruf eines Artikels mit vielen Kommentaren, bekam ich erstmal Panik. Denn es kam folgende Fehlermeldung: „Nichts gefunden. Sorry, aber du suchst gerade nach etwas, was es hier nicht gibt.“ Nach und nach aktivierte ich wieder ein Plugin nach dem anderen. Und siehe da, die Fehlermeldung war weg und der Artikel wurde wieder angezeigt. Ich habe danach sofort den Quelltext gecheckt und tatsächlich, es waren keine E-Mail Adressen zu finden. Jetzt wollte ich es genau wissen und habe weiter gesucht an welchem Plugin es letztendlich gelegen hat. Und ich habe den Übeltäter gefunden! Es war das Plugin „Easy Author Image“ (Version 1.5) Pluginbeschreibung: Adds an author image uploader to your profile page. Upload an author image right from your profile page with the click of a button. *Lösung* Einfach deaktivieren und/oder komplett löschen und die E-Mail Adressen werden nicht mehr als ALT-Tag nach der Gravatar URL im Code veröffentlicht!

Evan Allmächtig am Samstag im TV

Evan AllmächtigIch freue mich schon tierisch auf morgen Abend (Samstag, den 22. März 2014). Denn dann kommt wieder ein Film der mich sehr interessiert. Und zwar „Evan Allmächtig“ von 20:15-22:05 Uhr auf RTL2. Der Film ist zwar schon älter und kam auch schon mal im FreeTV, aber ich habe ihn bisher noch nicht gesehen. Ich kenne allerdings den Vorgänger „Bruce Allmächtig“ mit Jim Carrey in der Hauptrolle und finde ihn klasse. Besonders die im wahrsten Sinne des Wortes ‚göttliche‘ Rolle von Morgan Freeman als Gott ist im ersten Teil schon echt gut gelungen. Daher freue ich mich schon sehr darauf ihn wieder zu sehen.

Kurze Beschreibung des Filmes, ohne zu viel vorher zu verraten:
Fortsetzung der Komödie „Bruce Allmächtig“ von 2003 mit Morgan Freeman und Jim Carrey. Letzterer ist durch Steve Carrell ersetzt worden. Im Sequel erteilt Gott diesmal einem Familienvater den Auftrag, eine Arche zu bauen. (Text unter CC BY 2.0 von omdb.org)

Ich persönlich mag ja Filme über Gott, Jesus und Engel sehr. Erst kürzlich habe ich auf Bibel TV den Film „Ein himmlicher Plan: Wenn Gott dir eine zweite Chance gibt“ gesehen und war total begeistert davon. So habe ich mir die Wiederholung am nächsten Tag mit meiner TV-Karte aufgezeichnet. Ein weiterer schöner Streifen über Gott und Jesus ist die lustige Komödie „Jesus liebt mich“ mit Florian David Fitz als Jeshua, den ich mir auch schon des öfteren angeschaut habe. Auch ein schöner religiöser und zudem noch romantischer Film ist „Die Stadt der Engel“ mit Nicolas Cage als Seth, den Engel. Und ich muss zugeben, bei dem Film hab ich am Ende sogar ein paar Tränchen verdrückt 😯  , so rührend war der. Was normalerweise ja ganz und gar nicht mein Ding ist. 😳

Demnächst steht wieder ein Filmabend bei meinem Freund Rüdiger an, bei dem wir die DVD „Die Passion Christi“ mit Mel Gibson anschauen wollen. Dieser Film soll aber nicht so lustig, dafür ernster und sogar ein wenig brutal/grausam sein. Lassen wir uns mal überraschen…

#whaling – und das Netz spielt schon wieder verrückt

#whalingIhr kennt doch sicher noch den Internet-Trend „Planking“ oder „Tebowing“. Dann kam für eine Zeit lang die Bier-Nominierungen (#socialbeergame) und nicht erst seit den Oscars, die sehr beliebten „Selfies“. Alles Schnee von gestern! Denn jetzt startet unter dem Hashtag #whaling eine neue verrückte Meme. Allerdings geht #whaling insofern einen Schritt weiter, als dass es eine ganze Bewegung umfasst und daher nur als Videoclip funktioniert.

Los ging es mit dem Trend auf Twitters Kurzvideoplattform Vine. Auslöser dürfte ein Vine-Nutzer mit dem Nutzernamen Worldchamp Santwon gewesen sein, der das erste #whaling-Video mit dem Begleittext „I think there’s a whale in McDonald’s“ veröffentlicht hat. Was genau also ist dieses whaling überhaupt und was soll es darstellen? Wie der Name schon verrät, handelt es sich dabei eigentlich um das Immitieren eines auftauchenden Wales, der zurück ins imaginäre kalte Nass fällt. Im Gegensatz zu den Selfies sind die Teilnehmer auf fremde Hilfe angewiesen, da die volle Konzentration der nicht ganz einfachen Interpretation des Säugetieres gilt.

Machen sich jetzt wieder alle zum Affen? Scheinbar schon, denn das Phänomen betrifft nicht nur die Video-Plattform Vine. Auch auf Facebook, Twitter, YouTube und wie die ganzen Social Medias alle heißen, ziehen mit. Wie gesagt, kann man unter dem Hashtag #whaling jetzt schon eine ganz große Anzahl von Wal-Nachmachern auf den einzelnen Plattformen verzeichnen. Ich bin mal gespannt wie lange sich dieser Trend halten wird oder ob er sich, wie die Bier-Nominierungen, schon wieder nach nur kurzer Zeit verabschiedet. Lassen wir uns mal überraschen…

Ein großen Dank geht an dieser Stelle an Sven ‚Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper‘, der mich in einem sehr langen Telefonat heute Abend/Nacht zufällig auf dieses neue Phänomen aufmerksam machte. Shelly oder ähhh na, na, na… achso ja „Sven“ 🙄 ist ein aufmerksamer Leser meines wie er immer so schön sagt „College Blocks“ und hat bemerkt, dass ich schon länger nichts mehr geschrieben habe. (und so) Nein, er ist nicht verrückt, seine Mutter hat ihn testen lassen 😉

Sorry, dass ich am Ende dieses Beitrages ein wenig vom Thema abgekommen bin, doch diese ganzen versteckten Insider musste ich einfach mal los werden. Auch wenn der Beitrag mal wieder nicht ganz dem Niveau einiger Leser passt (ich will ja keine Namen nennen ‚hust‘ Isabell, Yvaine, Sandra, Nathaniel, Rüdiger und wie sie alle heißen 😳  ), ist es mir eigentlich scheiß egal. Ich schreib’s trotzdem. Ohoh, ob das gut geht… oder ob es wieder heißt: „You Blocked Me On Facebook. Now Your Going To DIE!“ 😈 Mal sehen ob die erwähnten Personen sich diesen niveaulosen Blogbeitrag bis zum Ende durchlesen bzw. antun und merken, dass sie gemeint sind.

Ok, zurück zum Thema. Sven meinte dann noch, dass ich auch ein Whaling Video hinter meinem blauen Bora (VW, Volkswagen, Auto ‚für alle die gerade auf dem Schlauch stehen‘) machen soll, da das so schön zum Meer und dem Song ‚Bora Bora‘ von Tony Marshall passen würde. No Chance Sven! Es sei denn, du stellst dich als Kameramann zur Verfügung. 😆 Wow, so viele Gefühle (Smileys, Emoticons) hab ich ja noch nie in einem Beitrag gepostet. Aber eins darf des Insiders halber nicht fehlen. Und hier ist es   :- D    (Doppelpunkt – Bindestrich – Großes D) Ich musste es leider etwas ‚auseinander‘ schreiben, da es sonst automatisch zu einem gelben Smiley umgewandelt wird. Ich hoffe du kannst mir verzeihen Sven, dass ich es nicht originalgetreu wiedergegeben habe. Für dich auch nochmal die genaue Bezeichnung in Klammern! Wenn ihr Whaling mal in Action sehen wollt, besucht obigen Link zur Vine-List oder schaut euch die folgenden beiden eingebetteten Videos von Vine und YouTube an – Nachmachen ausdrücklich erlaubt! 


Die Flying Pandas sind am Start

Flying PandasCheng Loew  und Julien Bam starten ein neues Projekt und legen gleich mit ihrem ersten Trailer auf ihrem neuen Kanal „FlyingPandas“ los! Im Trailer haben die Jungs von ApeCrime ne Gastrolle, also zieht’s euch einfach mal rein und abonniert fleißig.  😉

Ich muss sagen, das macht Lust auf mehr. Ich habe gleich mal ein „Mag ich“ und ein Abo da gelassen. Und hier die offizielle Beschreibung des ersten Videos „Flying Pandas – SlowMotion“:

Hey Freunde =) Das erste Video von Flying Pandas geht online! Heute gibts ein kleines InfoVideo mit Vorschau für Euch ^^ JulienBam und ChengLoew werden Euch ab sofort jeden Sonntag mit SlowMotion Action füttern =)

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Apes, dass wir ihr Wohnzimmer für das erste Video verwüsten durften xD Haben auch wieder sauber gemacht haha

Schaut unbedingt bei den Affen vorbei!!!
http://www.youtube.com/user/apecrimereloaded

Viele weitere wunderbare Youtuber werden in den nächsten Wochen folgen!Seid gespannt und bleibt dran! Bitte gebt uns die Chance uns zu verbessern indem ihr uns fleissig mit konstruktiver Kritik beschmeisst. Was wollt ihr sehen, vor allen Dingen wen wollt ihr sehen, wir werden unser Bestes tun Eure Wünsche zu realisieren!
Falls Euch das Video gefallen hat, würden wir uns freuen wenn Ihr uns unterstützt indem Ihr einen Daumen hochgebt, aber viel WICHTIGer Postet den Channel auf FaceBook, Instagram, Twitter und lasst all Eure Freunde wissen das die FlyingPandas am Start sind xD

Ihr bekommt viele weitere Informationen auf unserer FaceBook Seite :

http://www.facebook.com/flyingpandas

„FlyingPandas bringen Youtuber zusammen“

Bildquelle: Öffentliches Titelbild der Flying Pandas auf Facebook